Kredite aus dem Ausland

Geschrieben von Berater

  • Drucken

In der Ära der umfassenden Globalisierung hat man mit einem enormen Verkehr von Menschen, Technologien uns Finanzmitteln zu tun. Dies erschafft neue Möglichkeiten für die Kreditnehmer, die in eigenem Heimatsland keine oder nur begrenzte Kreditmöglichkeit haben. Ein weiterer Vorteil dieser Lösung beruht auf die Tatsache, dass die ausländischen Kredite manchmal auch zu günstigeren Konditionen angeboten werden.

Gründe für einen Auslandskredit

Wenn man dringend Geld braucht, dann wendet sich man in erster Linie an Bekannte, Freunde oder Familienmitglieder. Auf diese Weise versucht man, die gebrauchte Summe möglichst günstig zu bekommen. Erst im nächsten Schritt sucht man nach anderen Optionen. Am häufigsten geht man dann zu einer Bank, bei der man schon eigenes Girokonto oder andere Dienstleistungen hat. Wenn man bei der Bank schon einige Kredite genommen hat, dann kann es passieren, dass man die Kreditrahmen ausgereizt hat. In solchem Fall bekommt man meistens keine weiteren Kredite bei dieser Bank. Ähnlich sieht es, wenn man paar Kredite bei unterschiedlichen Kreditunternehmen hat. Geriet man dabei in finanzielle Schwierigkeiten und hat man Probleme mit der Kreditrückzahlung, dann wird man negativ als ein potenzieller Kreditnehmer bewertet. Für diese negativen Bewertungen sind in einzelnen Ländern unterschiedliche Institutionen verantwortlich. In Deutschland ist es Schufa, in der Schweiz der ZEK ind in Österreich der KSV. Wenn man als Deutscher negativ von der Schufa bewertet wird, dann bekommt man eigentlich keinen Bankkredit in Deutschland nicht mehr. Deswegen sollte man in solchem Fall nach einem Auslandskredit suchen.

Schweiz als Zentrum für Auslandskredite

Die Auslandskredite werden durch unterschiedliche Vermittler oder Plattformen vergeben. Die Internetkredite sind dabei meistens als Privatkredite angeboten. Dies bedeutet, dass sie zwischen Privatpersonen vergeben werden. Die Vorzüge für die Kreditnehmer sind dabei offensichtlich. Bei Auslandkrediten werden meistens keine Schufa-, ZEK- oder KSV-Einträge geprüft. Auf diese Weise sind die Auslandkredite auch für Personen mit Schulden oder anderen Krediten erhältlich. Allerdings muss man bei den Auslandskrediten einige Voraussetzungen erfüllen. Vor allem sollte man schon seit einer bestimmten Periode beschäftigt sein. Bevorzugt wird ein unbefristetes und ungekündigtes Arbeitsverhältnis. Manchmal reicht es aber, wenn man ein Rentner ist. Auf diese Weise soll man ein regelmäßiges Einkommen aufweisen. Der Kreditnehmer sollte dabei auch volljährig sein. Zu den wichtigsten Unterlagen bei einem Auslandskredit gehören: ein aktueller Einkommensnachweis sowie Kopie des Personalausweises. Die Auslandskredite werden meistens durch die schweizerischen Banken vergeben. Die Auflistung und Vergleich von Krediten aus dem Ausland kann man z. B. auf krediteohneschufazek.ch finden.