Wann sollte man einen Kredit aufnehmen?

Geschrieben von Berater

  • Drucken

Manchmal eine Situation sieht so aus, dass man über Kreditaufnahme ernst denkt. Es geht dabei sowohl um einfache Bedürfnisse, Wünsche als auch plötzliche, größere Reparaturen…

Eine Kreditentscheidung ist jedoch nie einfach. Kredit oder Darlehen bedeutet immer eine wesentliche, zusätzliche finanzielle Belastung. Man soll also früher selbst einen Finanzierungsplan vorbereiten...

Wann sollte man einen Kredit aufnehmen

 

Gleichzeitig, in diesem Jahr kann eine Idee, den Kredit oder Darlehen aufzunehmen, gut und vernünftig sein. Da die Kosten (vor allem durch die niedrigen Zinsen) ganz günstig sind.

Man soll jedoch gleichzeitig sehr vorsichtig sein. Vor allem in Internet kann man Lockenangebot finden. Die oft tatsächlich teuer und gefährlich sind. Vor solche Kreditaufnahme muss man also unbedingt achten! Die günstigen Zinsen es oft nur in einer Werbun gibt. Es gibt gleichzeitig im Internet seriöse Webseiten, wo kann man kostenlos die Kreditangebote selbst analysieren und vergleichen. Online Kredite sind aber manchmal auch eine gute Lösung…
Vor der Aufnahme eines Kredites soll man auch die Konditionen der Anbieter vergleichen. Für einen Vergleich braucht man: die Höhe des Kredits, der Auszahlungstermin, die Laufzeiten, der Rückzahlbeginn und die monatliche Tilgungsrate.

Das wichtigste Kryterium, bei der Wahl eines Kredits, ist oft der effektive Jahreszins. Es geht also um: die Bearbeitungsgebühr, der Nominalzinssatz, das Abgeld und Aufgeld und eventuell Versicherungsprämien und Provisionen. Allgemein kann man sagen, dass je niedriger der Effektivzins, umso billiger und günstiger ein Kredit oder Darlehen wird. Die Rückzahlraten sollen aber auch nicht zu klein sein. Da man nicht vergessen soll, dass je geringer die Rrate, desto viel länger soll getilgt werden - und gleichzeitig desto auch länger fallen die Zinsen an. Einige Banken verlangen auch bei längeren Laufzeiten höhere Zinssätze. Eine andere, wichtige Sache sind die Bearbeitungsgebühren. Bei einigen Banken die Bearbeitungsgebühren betragen manchmal auch etwa zwei Prozent…